Menü

Akute und chronische Schmerzen – Migräne

Vom Warnsignal zur Dauerbelastung.

Was steckt dahinter?

 

pankajstock123

©pankajstock123-Fotolia.com

Geht es um Schmerzen sprechen Experten inzwischen immer öfter von einer Epidemie. Allein von der Zivilisationskrankheit Nummer eins, den Rückenschmerzen, sind danach nahezu 90 % der Bevölkerung betroffen.
Akuter Schmerz ist ein Alarmsignal des Körpers. Besteht eine Schmerzursache über längere Zeit, kann es zu chronischen Schmerzen kommen und das Schmerzgedächtnis wird aktiviert. Nervenzellen vom Rückenmark bis zum Gehirn „lernen“ den Schmerzen zu haben. So kann es dazu kommen, dass bereits eine leichte Berührung, Wärme, Kälte oder Dehnung ausreichen kann, um als Schmerzimpuls empfunden zu werden. Eine übermäßige und lange andauernde (Selbst-) Medikation mit Schmerzmittel kann nach Beobachtungen paradoxerweise u.U. ebenfalls  Schmerzen auslösen.

Migräne bezeichnet bestimmte, anfallsartige Kopfschmerzattacken in unterschiedlicher Stärke und mit verschiedenen, möglichen Begelitsymptomen (z.B. Übelkeit, Lichtempfindlichkeit, Aura/Sehstörung im Vorfeld)

Bei Migräne / Schmerzen aller Art ist es aus unserer Sicht immer wichtig, neben dem Auslöser auch die tiefe(re) Ursache der Schmerzen zu erkennen. So kann die Schmerztherapie dann sowohl symptomatisch, als auch ursächlich genutzt werden, um nicht nur „für den Moment“ sondern langfristiger Linderung oder am besten ein Auflösen der Symptome erreichen zu können. Mögliche tiefere, oft „versteckte“ Ursachen von Schmerzen allgemein und auch Migräne können aus unserer Erfahrung z.B. sein

  • Belastung mit Schwermetallen und anderen (Umwelt-) Giftstoffen,
  • Leberschwäche, Gallenblasenprobleme
  • Störungen im Hormonhaushalt,
  • Übersäuerung  des Stoffwechsels, Bindegewebe und/oder der Zellen
  • Zahnherde, parasitäre Belastungen
  • muskuläre Dysbalancen, Atlasblockierung, Wirbelsäulenblockaden, Fußfehlbelastungen,
  • falsche / fehlende Brille, Zahn-/ Kieferfehlstellungen
  • Zähnknirschen, Zähnepressen (gerne bei großem inneren, psychisch-emotionalen Druck)
  • unpassende Matratze, Kopfkissen
  • psychosomatische Zusammenhänge, emotionaler Stress

 

Diagnostik und Therapien

Mit Hilfe unserer feindiagnostischen Möglichkeiten, v.a. über

gehen wir solchen und anderen Ursachen gezielt auf den Grund und ermitteln das „Individuelle Rezept“. Sollte der Schmerz und die Migräne eher aufgrund von muskulären Anspannungen und Streß ausgelöst sein, biete sich z.B. die Behandlung mittels der

an. Alle Methoden und Therapien können i.d.R. gut mit bestehenden anderen Therapiemassnahmen, z.B. vom Arzt, Osteopathen oder Physiotherapeuten, sinnvoll kombiniert werden.

 

————-

Wichtiger Hinweis

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass die von uns abgegebenen Informationen auf der Homepage nicht genutzt werden können, um Krankheiten oder Leiden selbst zu erkennen und therapieren. Sie ersetzen somit in keiner Weise die Diagnose und Therapie durch einen Arzt oder Heilpraktiker!

Wettbewerbsrechtlicher Hinweis

Bei den erwähnten Diagnoseverfahren, Messgeräten, Erfahrungen und Therapieverfahren handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin oder unsere eigenen Praxiserfahrungen, welche wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind.
Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen ausschließlich auf Erfahrungen innerhalb unserer Praxis oder innerhalb der aufgeführten alternativen Diagnoseverfahren, Messgeräte und Therapieverfahren.