Darmsanierung – Leaky Gut – Reizdarm … unser Bauchhirn

Der Bauch „denkt mit“.

 

©nerthhuz-Fotolia.com
©nerthhuz-Fotolia.com

Unser Darm ist aus unterschiedlichen Sichtwiesen wohl eines der Schlüsselorgane im Körper und Störungen in seiner Funktion können mitunter vielfältige Auswirkungen  haben:

  • er ist unser größtes Immunorgan und
  • beeinflusst nach Auffassung der Alternativmedizin  viele unserer Organe, den Stoffwechsel und auch unsere psychische Verfassung.

Dünn- und Dickdarm sind dabei zusammen acht Meter lang und beide schleusen in Kooperation mit dem Magen im Laufe eines Lebens einige Tonnen Nahrung durch den Verdauungstrakt. Besiedelt werden Dünn- und Dickdarm von einer riesigen Anzahl verschiedener Darmbakterien, die zusammen ca. 1-2 kg wiegen! Enorm scheint hier aus Sicht der Alternativmedizin u.a. die „passende“ Zusammensetzung der mit uns in Symbiose lebenden Darmbakterien, um alle seine wichtigen Funktionen aufrechterhalten zu können. Doch auch viele weitere innere und äußere Einflussfaktoren scheinen für einen gesunden Darm sehr wichtig zu sein.

 

Mögliche Symptome

Zeichen einer gestörten Darmfunktion können aus Sicht der Naturheilkunde und Alternativmedizin vielfältig sein und nicht nur auf den Darm beschränkt. Einige dieser Anzeichen können z.B. möglicherweise sein:

  • (übel riechende) Blähungen, Blähbauch
  • starke Darmgeräusche
  • Darmschmerzen – und -krämpfe
  • Verstopfung, (blutiger) Durchfall, auch beides im Wechsel
  • Gewichtsabnahme,
  • analer Juckreiz,dunkle Augenringe (möglich z.B bei Wurminfektionen),
  • Lebensmittelunverträglichkeiten,
  • Heißhunger auf Süßes (z.b bei Candiapilzen, u.a. im Darmbereich)
  • Hauterkrankungen, Akne, trockene Haut
  • Atemwegsbeschwerden
  • Vaginalmykosen, vaginaler Ausfluss
  • (chronische) Nasennebenhöhlen- / Stirnhöhleninfektionen
  • Zahnfleischbluten, empfindliches Zahnfleisch
  • Infektanfälligkeit
  • und mehr…

 

Therapien

Die Therapie des Darm richtet sich immer nach der möglichen Ursache, den aktuellen Auslösern und Symptomen. So kann erfahrungsgemäß neben der Regeneration der Bakterienbesiedelung oder der sog. „Tight junctions“ (z.B. bei Leaky Gut) häufig auch eine Reinigung des Körpers genauso wichtig sein, wie die Lösung innerer, emotional-psychischer Blockaden und Stressoren oder auch die Veränderung äußerer Lebensumstände, wie Ernährung, Beruf, Freizeit, Familie etc. Die genaue Therapie richtet sich nach der (Fein-)Diagnose und ergibt sich in unserer Praxisarbeit oft auch mit  durch eine individuellen Testung mittels Vegatest® expert oder Rebatest® und ggf. auch durch unsere ganzheitliche Labordiagnostik.

 

Darmsanierung für Schwangere, Neugeboren, (Klein-)Kinder

Ganz wichtig erscheint aus unserer Sicht und Erfahrung der Darmaufbau von werden Müttern vor der Entbindung, da die Säuglinge keine eigene Darmflora besitzen und als erste Leitkeime die der Mutter während der natürlichen Geburt übernehmen. Danach fördert v.a. das Stillen den weiteren Aufbau einer gesunden, kräftigen Darmflora. Gerade die ersten beiden Lebensjahre können hier u.U. sehr entscheidend für den Aufbau eines stabilen Dünn- und Dickdarms sein, der all seinen Aufgaben und Anforderungen gerecht werden kann. Hier kann ggf. leicht mit passenden natürlichen Präparaten viel Gutes erreicht werden. Auch hier testen wir gerne mit Hilfe des Vegatest® expert oder Rebatest® die passenden Möglichkeiten für die werdende Mutter, Neugeborene, Säuglinge, Kleinkinder.

 

Unser „Bauchhirn“

Das sogenannte „Bauchhirn“, das laut aktuellen Forschungen mit seinen 150 – 200 Millionen Nervenzellen den gesamten Magen-Darm-Trakt durchzieht, kann wohl viele unsere Entscheidungen mit beeinflussen („aus dem Bauch heraus…“ oder „ein gutes Bauchgefühl haben..“) und kommuniziert über eigene Botenstoffe wie z.B Serotonin direkt mit dem Gehirn. Ferner besteht eine Nervenstrang-Verbindung  zum limbischen System, unserm Emotionszentrum im Gehirn. Das Bauchgehirn scheint auch somatische Marker zu besitzen, die uns für gewisse Dinge ein „Vorgefühl“ geben, es sendet Informationen vom Bauch an das Großhirn und ist somit auch für Stimmungen und Emotionen von Bedeutung (emotionale Kompetenz).

 

————-

Wichtiger Hinweis

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass die von uns abgegebenen Informationen auf der Homepage nicht genutzt werden können, um Krankheiten oder Leiden selbst zu erkennen und therapieren. Sie ersetzen somit in keiner Weise die Diagnose und Therapie durch einen Arzt oder Heilpraktiker!

Wettbewerbsrechtlicher Hinweis

Bei den erwähnten Diagnoseverfahren, Messgeräten, Erfahrungen und Therapieverfahren handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin oder unsere eigenen Praxiserfahrungen, welche wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind.
Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen ausschließlich auf Erfahrungen innerhalb unserer Praxis oder innerhalb der aufgeführten alternativen Diagnoseverfahren, Messgeräte und Therapieverfahren.